Wenn nach einem langen Sommertag langsam die Sonne über dem Zellertal zu sinken beginnt gibt es kaum einen schöneren Ort als die Westseite des Silberbergs. Sei es direkt am Gipfel, in den Wäldern drum herum,  zwischen den Felsen der Tagebaustätte oder nur wenigen Meter darunter, an der Mittelstation der Silberberg-Bahn. Hier oben, an der Bergmann-Schänke und bei Herbert’s Bar lässt sich der Abend genießen und das nun auch bis spät in die Nacht.

Sommerabende

Zwischen 5. Juli und 30. August wird jeden Mittwoch der „Goldene Silberberg“ ausgiebig gefeiert. Den Anfang macht eine kurze Wanderung, die ab 16 Uhr am Rathaus beginnt und spätestens um 18 Uhr an der Mittelstation am Bodenmaiser Hausberg enden wird. Fast zeitgleich, beginnend um 16.45 Uhr, wird die letzte Gruppe durch das Silberberg-Bergwerk geführt, so dass auch diese Besucher gegen 17.30 Uhr den Abend an der frischen Luft erleben dürfen. Für alle diejenigen, die nicht so gut zu Fuß oder einfach spät dran sind wird außerdem ein Shuttle-Bus eingesetzt. Während des gesamten Abends wird dieser Service für den Transport ab Unterkunft bis zur Mittelstation und zurück zur Verfügung stehen. Die Kosten von 2,50 Euro werden als Gutschein auf den Verzehr angerechnet, bestellt werden kann das Shuttle bei der SportAlm unter der Rufnummer 09924 905858.

Buntes Programm

Bis 21.30 hat dann die Bergmann-Schänke geöffnet und bietet warme Küche bis spät nach Sonnenuntergang. Der Durst wird selbstverständlich an Herbert’s Bar gestillt, und das so lange wie eben der Sommerabend am Silberberg dauern mag. Nebst Gaumenfreuden, Wandern und Bergwerksführungen sind auch diverse zusätzliche Aktionen, wie beispielsweise Testschießen auf dem Bogen-Parcours, geplant. Die wichtigste Attraktion lässt sich zwar nicht immer planen, doch ist davon auszugehen, dass an den meisten Tagen die Sonne auch wirklich ihr farbenfrohes Spektakel über dem Zellertal zelebrieren wird. Einzigartige Abende an einem der schönsten Berge des Bayerischen Waldes sind damit garantiert!